Othmerverfahren (Benötigt NeuroAmp® und Cygnet®)

Das Othmerverfahren ist eine Kombination aus Frequenzband-Training, SCP Training und Bipolarem Training

Gute Technologie ist nur eine Komponente für effizientes Neurofeedback. Noch wichtiger ist ein effizientes Therapieverfahren. Verglichen mit dem Auto eine gute Strassenkarte bzw. ein gutes Navi. Im Hause Othmer wurde im Verlaufe der letzten 25 Jahre ein Verfahren entwickelt, das als sehr effizient betrachtet wird: Das Othmerverfahren: Bei der Entwicklung der Methode wurde vorgegangen, wie bei der Entwicklung von Pharmazeutika: Ausgehend von bewährten Neurofeedbackprotokollen (wie z.B. das klassische Beta-SMR Training) wurden rein basierend auf der Wirkung beim Klienten die Feedbackparameter optimiert und weiterentwickelt, begleitet von einer laufenden Weiterentwicklung der Neurofeedback Hard- und Software. Dies führte dazu, dass mittlerweile Signale in das Training mit einbezogen werden, die bis anhin immer als "Baseline Wander" weggefiltert wurden, nämlich die ganz tiefen Frequenzen (ILF = Infra Low Frequency). Einzig das Verfahren des SCP Trainings (Slow Cortical Potentials = Langsame Kortikale Potentiale) arbeitet ebenfalls in diesem Bereich.

Das Othmerverfahren heute stellt eine Kombination aus drei leistungsfähigen Einzelkomponenten dar:

  1. Klassisches Frequenzbandtraining: Das klassische Frequenzbandtraining ist klarer Bestandteil von Cygnet und dem Othmerverfahren. Selbst wenn wir bei niedrigsten Frequenzen arbeiten, nutzen wir die Dynamik der Feedbackverfahren; ausserdem sind immer viele individuelle Inhibits am Werke, bis hinauf zu 40Hz.
  2. ILF Training: Die Wirksamkeit der Arbeit im Bereich der lansamen kortikalen Potentiale ist dank der vielen Studien der letzten Jahre in Deutschland inzwischen klar bewiesen. Wir haben uns in den letzten Jahren empirisch an diesen Frequenzbereich herangetastet und die Protokolle laufend optimiert.
  3. Bipolares Training: Empirische Untersuchungen haben klar gezeigt, dass  Rückmeldung ans Gehirn, wie die zwei Regionen im Verhältnis zueinander arbeiten, wesentlich effizienter ist, als nur die Aktivität einer einzigen anzuzeigen. Die meisten Protokolle des Othmerverfahrens basieren auf bipolaren Ableitungen. Anmerkung: Dennoch kommen wir in der Regel mit einem EEG Kanal aus, was die praktische Arbeit sehr vereinfacht.

NeuroAmp und Cygnet

Die Software Cygnet basiert auf dem Othmerverfahren

Können Sie sich noch daran erinnern, wie früher ein Flugzeugcockpit ausgesehen hat? Mit hunderten von Knöpfchen, Hebelchen und Instrumenten? Stellen Sie sich vor, ein Auto sähe so aus- und was Sie alles einstellen und optimieren könnten! Zum Beispiel die Zylinderkopftemperatur, das Benzin-Luftgemisch, den Vorladedruck, den Zündzeitpunkt, den Benzinpumpendruck, die Fahrwerksteifigkeit, Bremsverhalten... Ein modernes Auto hat drei Bedienelemente- Lenkrad, Gas und Bremse. Und natürlich ein paar periphere Bedienelemente- nicht, dass Ihnen die Autoindustrie nicht zutraut, den Zündzeitpunkt noch optimaler einzustellen- aber ein modernes Auto ist so gebaut, dass Sie sich auf die wachsenden Anforderungen des Strassenverkehrs konzentrieren können, um sicher und effizient ans Ziel zu gelangen.
Genau das ist die Philosophie von Cygnet- ein Neurofeedbacksystem, bei dem hunderte von Parametern im Hintergrund für Sie durch unsere fünfundzwanzigjährige Erfahrung in der Entwicklung und dem klinischen Einsatz von Neurofeedbacksystemen optimal eingestellt sind, damit Sie sich auf Ihre Klienten konzentrieren können und effizient die gewünschten Resultate erhalten.

Das Neurofeedback in den ganz niedrigen Frequenzen hat sich klinisch als sehr effektiv erwiesen.  Deshalb gibt es in der Cygnet Software ein ILF- Modul, das speziell für das Training in den niedrigen Frequenzen abgestimmt ist.  Im Englischen heißt dieses Training „Infra-Low-Frequency-Training“, daher die Abkürzung ILF.  Die Berechnung der Feedbackparameter „Reward“ und „Inhibit“ ist in dem langsamen Frequenzbereich etwas anders gestaltet als in den höheren Frequenzen.  Deshalb ist es auch nicht notwendig an den Prozenten der Rewards und Inhibts etwas zu verändern und die gewohnten Schieberegler konnten in dem ILF Modul weggelassen werden.  Ebenso wurde die Artefakt Kontrolle automatisiert und muss nicht  manuell eingestellt werden. Der Therapeut wählt also nur noch die Belohnungsfrequenz in der logarithmischen Millihertzskala und ein passendes Feedback für den Klienten.  Alle technischen Entscheidungen werden Ihnen von der Software soweit wie möglich abgenommen und Sie können ihre ganze Aufmerksamkeit der therapeutischen Arbeit widmen. Anmerkung: Das Roh-EEG ist für Darstellungszwecke in Cygnet hochpassgefiltert. 

Der EEG NeuroAmp hat nicht einmal einen Ein- und Ausschalter. Dafür aber eine klar und einfach abzulesende Anzeige für die Elektrodenimpedanz, die Ihnen die sichere und korrekte Montage der Elektroden erlaubt. Die eingesetzte Breitbandtechnologie ist wie eine Waage, mit der Sie einen Elefanten mit der Präzision einer Briefwaage wiegen können.

NeuroAmp und Cygnet, inkl. der Feedbackspiele, sind sowohl in der EU (CE) als auch in USA (FDA) als Medizinprodukt zugelassen und erfüllen somit höchste Qualitätsansprüche. Zu unseren Komplett-Sets

Für Cygnet haben wir eine Reihe verschiedener ansprechender Feedbackspiele entwickelt. So kann für jeden Klienten das optimale Feedback ausgewählt werden.

InnerTube und das Othmerverfahren

Bei der Entwicklung der Protokolle sowie der Geräte und der Software haben wir laufend die immer leistungsfähigere Computertechnologie genutzt, und zwar für immer aufwendigere Signalverarbeitung einerseits und für besseres multidimensionales Feedback andererseits. So steuern wir heute mit ausgewählten Eigenschaften des EEG bis zu zwölf Elemente eines Feedbackspiels unabhängig voneinander.

Über die Zulassungen als Medizinprodukt:

Die hohe Effizienz von Neurofeedback und seine Anwendung in der Therapie liess keinen Zweifel, dass diese Technologie als Medizinprodukt zugelassen werden muss. NeuroAmp und Cygnet haben in Europa die Zulassung mit der Zweckbestimmung "Training des zentralen Nervensystems zur Verbesserung der Fähigkeit zur Selbstregulierung" (CE). In USA gibt es nur eine Zweckbestimmung für Biofeedback: "for biofeedback and relaxation purposes". The Othmer Methode, also was EEG Info ausmacht, ist in ihrem Selbstverständnis ein Training der Ruhenetzwerke über Entspannungsmechanismen, welches zur Verbesserung der Selbstregulierungsfähigkeit führt (das ist der Grund, warum bei so vielen Indikationen eine schnelle und gute Wirkung erzielt wird). Mehr dazu hier. Das ist auch der Grund, warum bei der Othmer Methode keine indikations-spezifischen Zulassungen erforderlich sind.

Strukturierte Vorgehensweise

Der Entwicklungsprozess für Trainingsprotokolle, Geräte und Software folgt stets nur einem einzigen Ziel: Möglichst hohe Effizienz einerseits und sichere Anwendung andererseits. Neben einem einfach zu bedienenden System haben wir das Trainingsverfahren im Protokoll Leitfaden strukturiert und systematisch niedergeschrieben.
Hier finden Sie mehr Information zum Protokoll Leitfaden

In unseren Kursen wollen wir Ihnen die Mittel an die Hand geben, mit denen Sie sich in der Praxis sicher fühlen. Der ständig wachsenden Nachfrage kommen wir mit einem laufend erweiterten Angebot entgegen: Information zu Neurofeedback Training | Unsere Neurofeedback Kurse

Und was ist mit QEEG?

QEEG und das Othmerverfahren

Als Hans Berger das EEG (ElektroEnzephaloGramm) in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckte, lag die Hypothese nicht fern, dass man diese Gehirnwellen zur Diagnose mentaler Störungen einsetzen könnte. Erst mit dem Fortschritt in der Computertechnologie wurde eine verfeinerte Analyse und besonders die Erstellung normativer Datenbanken möglich. Wir sind der Auffassung, dass nur die Analyse ereigniskorrellierter Potentiale eine statistisch signifikante Diagnose ermöglicht. Daher sind wir dabei, im Rahmen einer Zusammenarbeit mit der HBImed AG, welche die grösste normative Datenbank mit solchen Daten entwickelt hat, eine Methodik zu erarbeiten, die die Auswahl geeigneter Neurofeedbackprotokolle noch zielsicherer ermöglichen wird.

Kompetenz

Bei EEG Info haben wir Top-Kompetenz aus vielen Disziplinen vereint:

  • klinische Forschung und Tests
  • theoretische Untersuchungen, wissenschaftliche Arbeit
  • Entwicklung, Fertigung, Qualifizierung, Test von zugelassenen Medizinprodukten
  • Zeitgemässe Feedbackspiele
  • Moderner Software-Kern für Echtzeitverarbeitung

Es sei auch die grosse Kundenbasis erwähnt, welche mit ihrem Feedback ebenfalls dazu beiträgt, das Produkt - basierend auf dem Othmerverfahren - laufend zu verbessern und zu erweitern.

Fragen?

Wenn Sie Fragen zum Othmerverfahren haben, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: Kontaktformular.

News

Neuer Info Tag in München

Wir freuen uns einen neuen Infotag ankündigen zu können. Dieser findet... [mehr]

MedTech Summit Nürnberg

Besuchen Sie uns am 15. und 16. Juni auf dem MedTech Summit in... [mehr]

Newsletter
Über EEG Info