Neurofeedback Heimtraining

Neurofeedback - Mehr als ein Gerät

Neurofeedback ist kein Spielzeug, sondern eine effektive therapeutische Methode und gehört deshalb in die Hände von qualifizierten und fundiert ausgebildeten Therapeuten.

Leider ist es gerade für psychisch kranke Menschen oft schwierig eine adäquate Therapie zu bekommen. In manchen Familien ist der Leidensdruck sehr hoch, v.a. wenn die Kinder betroffen sind. Bei einigen Betroffenen, die sich im Internet bei verschiedenen Anbietern über Neurofeedback  informieren, entsteht der Eindruck, der Patient müsse einfach nur vor den Computerbildschirm gesetzt, mit Elektroden verkabelt und das Gerät jeweils für eine halbe Stunde eingeschaltet werden. Wird dann der zeitliche und finanzielle Aufwand einer qualifizierten Neurofeedback-Therapie mit der Anschaffung eines Gerätes verglichen, mag der Kauf eines Gerätes, um die Kinder gerade schnell selbst zu“ therapieren“, zunächst attraktiv erscheinen. Wir raten aus folgenden Gründen davon ab:

  • Beim Neurofeedback Training handelt es sich um eine sehr effektive, patientenzentrierte und therapeutisch anspruchsvolle Methode
  • Neurofeedback ist prozessorientiert. D.h. die Trainingsparameter müssen ständig an den Verlauf des Trainings angepasst werden. Sowohl die Interpretation der Trainingsergebnisse, als auch die Anpassung des Trainings bezüglich eingestellter Trainingsparameter und Elektrodenplatzierung bedürfen einer fundierten Ausbildung und klinischen Hintergrundwissens.
  • Mit Neurofeedback wird die Regulation der Gehirnfunktion verändert. Falsche Anwendung kann körperliche und/oder seelische Beschwerden verursachen oder verstärken.
  • Für Eltern ist es meist schwierig therapierelevante Entscheidungen zu treffen. Die Diagnostik ist zu Beginn und prozessbegleitend immens wichtig und kann durch standardisierte Werte nie gewährleistet werden. Das Gehirn und die Reaktion auf Neurofeedback sind individuell.
  • Eltern haben in erster Linie die Rolle der Eltern und nicht des Therapeuten, dies führt im „therapeutischen“ Setting  i.d.R. zu Rollenkonflikten. Deshalb verzweifeln viele Therapeuten auch daran, dass sie zwar vielen Patienten helfen können, aber nur in wenigen Fällen ihrem engsten Familienkreis. Das mag noch gehen mit Pflaster aufkleben, Spreissel rausholen oder Wirbel einrenken, etc., aber nicht mehr, wenn psychodynamische Prozesse eine Rolle spielen.
  • Neurofeedback ist eine effektive therapeutische Methode, die am besten sinnvoll in andere therapeutische Maßnahmen integriert wird.

Wir meinen:
Es gehört mehr dazu Neurofeedback verantwortungsvoll und wirksam einzusetzen als nur die dazu erforderlichen Geräte einzuschalten. 

Wir möchten,
dass Neurofeedback als Therapieverfahren anerkannt  wird, welches von qualifizierten Anbietern verantwortungsbewusst und erfolgreich eingesetzt werden kann. Nur so ist es möglich, Neurofeedback als seriöse Therapiemethode anzubieten.

Aus diesem Grund
verkauft und vermietet EEGInfo keine Neurofeedbacksysteme an Privatnutzer. Wir verkaufen nur an Personen mit entsprechender anerkannter, medizinisch-therapeutischer Ausbildung.

Also kein Heimtraining?
Natürlich macht es in Einzelfällen Sinn, eine qualifizierte Neurofeedbacktherapie durch Heimtraining zu ergänzen. In welchem Rahmen ein solches Heimtraining stattfinden soll, muss jeweils mit dem behandelten Therapeuten geklärt und das Heimtraining von ihm befürwortet und begleitet werden.

In begründeten und vom Therapeuten empfohlenen Ausnahmefällen lassen wir Privatnutzer zu unseren Neurofeedbackkursen zu. Der Besuch dieses Kurses berechtigt nach bestandener Abschlussprüfung zum Erwerb eines Systems. Leihsysteme sind grundsätzlich nur über den behandelnden Therapeuten zu beziehen.

News

Neuer Info Tag in München

Wir freuen uns einen neuen Infotag ankündigen zu können. Dieser findet... [mehr]

MedTech Summit Nürnberg

Besuchen Sie uns am 15. und 16. Juni auf dem MedTech Summit in... [mehr]

Newsletter
Über EEG Info