Was ist Biofeedback?

Biofeedback - Definition

Biofeedback ist die Rückmeldung (Feedback) körperlicher Signale (Bio-) die normalerweise unbewusst ablaufen und vom Nervensystem reguliert werden. Mit Biofeedback Methoden kann man Körperfunktionen wahrnehmbar machen, über die wir normalerweise keine bewusste Wahrnehmung haben.

Alles worüber wir Feedback bekommen, können wir auch lernen zu verändern. So z.B:

  • Herzschlag
  • Durchblutung
  • Muskelspannung
  • Schweißdrüsenaktivität
  • Atmung
  • Gehirnaktivität (= Neurofeedback oder EEG-Biofeedback)

Biofeedback und Neurofeedback

Unterscheidung: Was ist (peripheres) Biofeedback, was ist Neurofeedback (EEG Biofeedback)?
Zum Vergrößeren auf das Bild klicken

Ursprünglich ist Biofeedback der Überbegriff, der sowohl peripheres Biofeedback, als auch Neurofeedback mit einschließt. Peripheres Biofeedback ist Feedback von Körpersignalen, die direkt mit dem vegetativen Nervensystem zusammenhängen, wohingegen Neurofeedback (EEG-Biofeedback) Feedback von der Gehirnaktivität, also dem zentralen Nervensystem meint.

Gemeinhin ist es allerdings so, dass meistens für das periphere Biofeedback der Begriff Biofeedback verwendet wird und dem das Neurofeedback (Rückmeldung von Gehirnaktivität) gegenübergestellt wird.

Mehr speziell zu Neurofeedback finden Sie u.a. hier:

News

EEGInfo am SGPP in Bern

Besuchen Sie uns vom 13.-15. September auf dem SGPP Kongress in... [mehr]

Neue Cygnet® Version verfügbar

Die neue Cygnet® Version 2.0.5 ist jetzt verfügbar [mehr]

Newsletter
Über EEG Info