Warum Neurofeedback Ausrüstung von EEG Info?

Fragen und Antworten zu unserer Neurofeedback Ausrüstung und unseren Systemen

Wie unterscheidet sich Euer System von anderen Neurofeedbacksystemen?

Ein Neurofeedback System besteht aus drei Komponenten: der Hardware, der Therapeutensoftware und dem Feedbacksystem. Bei uns läuft alles auf einem Rechner, bei dem zwei Bildschirme angeschlossen werden (Standard für Notebooks). Die Hardware (der EEG NeuroAmp) ist äusserlich einfach, hat zwei EEG Kanäle und drei Kanäle für periphere Signale wie z.B. das pIRx3-HEG. Ausserdem hat der NeuroAmp noch einen Ausgang für taktiles Feedback. Das Gerät ist in der EU und in USA als Medizinprodukt zugelassen und erfüllt sogar technisch die Standards, die in der Raumfahrt erforderlich sind. Gleichzeitig ist es eines der preiswerteren Geräte auf dem Markt. Wir haben übrigens in den NeuroAmp auch einen gut zu sehenden Impedanzmeter eingebaut, mit dem die Elekrodenmontage zum Kinderspiel wird. Insbesondere im Hinblick auf das Niedrigstfrequenztraining hat sich dieses Element der Neurofeedback Ausrüstung als besonders wichtig erwiesen.

Die Software heisst Cygnet und spiegelt vor allem die Arbeit nach Sue Othmers Trainingsansatz wieder. Man kann natürlich auch andere Protokolle fahren. Die Software ist ebenfalls in der EU und USA zugelassen. Der NeuroAmp arbeitet aber auch mit BioExplorer zusammen, für Leute, die gerne selber experimentieren und Protokolle entwickeln.

Die Feedbacksoftware kommt von einer Computergamefirma in San Diego, mit der wir eine exklusive Partnerschaft für den Bereich Neurofeedback haben. Die Spiele wurden ebenfalls im Rahmen der Medizinprodukte-Zulassungsprozesse von unabhängigen Stellen evaluiert.

Hier finden Sie unsere Neurofeedback Geräte.

Was ist das Besondere an Neurofeedback Ausrüstung von EEG Info?

Wir sind eine der wenigen Firmen, die nicht nur Hardware und / oder Software anbieten, sondern ein Komplettsystem, das ausgiebig klinisch getestet ist und zu einem gut dokumentierten nachvollziehbaren und erprobten Trainingsansatz passt. Wir haben bei der Entwicklung auch darauf geachtet, dass das System einfach zu handhaben ist, von der Installation bis zum klinischen Alltag. Unsere Kunden sollen nicht Computerspezialisten sein müssen, und die Software ist so gestaltet, dass sich die Therapeuten auf ihre Patienten konzentrieren können.

Wo kann ich die EEG Info Neurofeedback Ausrüstung kennenlernen?

Gute Frage. In der Tat am besten bei jemandem, der es regelmässig verwendet. Nutzen Sie dazu doch einfach unsere Therapeutensuche, um einen Nutzer der EEG Info Neurofeedback Ausrüstung in Ihrer Nähe zu finden.

Wir haben keine teuren Verkaufsinfrastrukturen, können also leider nicht gleich einen netten Verkäufer vorbeischicken. Wenn es mal auf dem Weg liegt, wäre ein Besuch bei uns in der Schweiz oder bei Christine Baumann in unserem Erlanger Büro am besten.

Wer kann in Eure Neurofeedback-Therapeutenliste? Ist das von Eurem System abhängig?

In das Neurofeedback-Therapeutenlisting kann sich jeder Neurofeedback-Therapeut eintragen, unabhängig davon ob er / sie unsere Neurofeedback Ausrüstung verwendet. Das "Basic Listing" ist gratis, aber für EUR 295 im Jahr kann man eine eigene Webseite erstellen, um sich zu präsentieren und um von unserem hohen Google-Ranking zu profitieren.

Wie kann ich mehr Einblick in das Othmerverfahren bekommen? Wo?

Am besten durch einen Kurs. Ich kann ihn wirklich empfehlen, Siegfried und Sue Othmer machen Kurse seit 20 Jahren, die vier bzw. jetzt fünf Tage sind gut investiert. Es gibt den Einführungskurs auch als DVD. Die dritte Variante wäre der Protokoll Leitfaden. Das ist im Prinzip die Quintessenz, und als Nachschlagewerk für den Praxistisch gedacht. Es hat noch nicht Buchcharakter, aber in Sues effizienten Sprachstil knapp und verständlich formulierte Erklärungen. Den Protokoll Leitfaden haben wir ins Deutsche übersetzt, er ist für günstige EUR 105 (zzgl. MwSt) zu haben: Hier geht's zu unserem Neurofeedback-Shop.

Arbeitet EEGinfo auch mit Biofeedbackzusatzgeräten...?

Wir haben einerseits taktile Feedbackgeräte (Katze, Bär, etc), und andererseits das pIRx3-HEG, ein dreifach-Passiv-Infrarotsensor. Das Verfahren basiert auf den Forschungsergebnissen von Jeff Carmen. Dieses Gerät ist vor allem in der Schweiz sehr populär - ursprünglich für die Behandlung von Migräne entwickelt, wird es nun vornehmlich für die präfrontale Stimulation eingesetzt und damit vor allem für die Anfangsbehandlung von Kindern mit Aufmerksamkeitsstörungen. Fachliche Ansprechpartner dafür sind vor allem Martin Brink (der gerade von Berlin nach Australien ausgewandert ist) und Susy Schmid vom Schoresch-Institut in der Schweiz.

EEG Info Neurofeedback Shop

Sie wollen unsere Neurofeedback Ausrüstung kaufen? Sie sind nur einen Klick von unserem Shop entfernt: Neurofeedback-Shop bei EEG Info

EEG Info Neurofeedback Zertifizierung
 
News

MedTech Summit Nürnberg

Besuchen Sie uns am 15. und 16. Juni auf dem MedTech Summit in... [mehr]

Neues Cygnet® update ab jetzt verfügbar

Neues Cygnet® update 2.0.43 ab jetzt verfügbar! [mehr]

Newsletter
Über EEG Info