Wärmebilder

Unsere Augen sehen nur Licht (was auch sonst) - also Wellen im Wellenlängenbereich zwischen 0.4 und 0.7 Mikrometern. Kürzere Wellenlängen nennt man erst Ultraviolett, später Röntgen- und dann Gammastrahlen. Längere Wellenlängen nennt man erst Infrarot, dann Wärmestrahlen und dann Funkwellen.

Wärmestrahlen umfassen den Wellenlängenbereich um 10 Mikrometer. Würden unsere Augen diesen Bereich sehen können, würde das so aussehen wie die folgenden Bilder zeigen. Diese Bilder wurden mit einer (sehr teuren) Spezialkamera aufgenommen (9..11µm). Eine solche Kamera misst Temperaturen, oder genauer die Temperaturstrahlung, die von Oberflächen ausgeht. Die Skala rechts zeigt jeweils die Zuordnung der Farben zu Temperaturen.

Warum interessiert uns das überhaupt? Der Grund: Unser pIRx3 Sensor misst Temperaturen auf genau die gleiche Weise, nur noch genauer; dafür aber nur an drei Stellen an der Stirn.

Die Bilder mit dem schwarzen Hintergrund unterscheiden sich durch einen kleineren Temperaturbereich, d.h. einer höher auflösenden Temperaturskala.

EEG Info Neurofeedback Zertifizierung
 
News

MedTech Summit Nürnberg

Besuchen Sie uns am 15. und 16. Juni auf dem MedTech Summit in... [mehr]

Neues Cygnet® update ab jetzt verfügbar

Neues Cygnet® update 2.0.43 ab jetzt verfügbar! [mehr]

Newsletter
Über EEG Info